EQC, EQC, wir fahren zum EQC!

30/03/2017

Nachdem wir uns im Januar mit unserem zweiten Platz bei den Winterspielen für die Teilnahme an dem European Quidditch Cup 2017 qualifiziert hatten fuhren wir vom 24.3 bis zum 27.3 nach Brüssel, wo wir in einem Hostel übernachteten. Das Turnier fand in Mechelen statt, dass von unserem Hostel etwa 30 Minuten mit dem Auto entfernt war.

Am Freitag ging es bereits morgens los Richtung Belgien. Nach unsere Ankunft erkundeten wir erst mal gemeinsam Brüssel und gingen dann zum Italiener, in der Nähe von unserem Hostel, essen.

Am nächsten Morgen ging das Turnier dann auch schon los. Nachdem wir das Warten am Player Check-In überstanden hatten ging es zunächst zur Opening Ceremony. Danach machten wir uns auch schon ans Aufwärmen für unser erstes Spiel gegen das britische Team Tornadoes Quidditch Club. Für uns ging es eigentlich ziemlich gut los, da wir schnell in Führung gingen. Doch leider kam es noch in der ersten Spielhälfte zu einem Foul gegen eine unserer Beaterinnen, die daraufhin leider verletzt das Spielfeld verlassen musste. Trotzdem konnten wir das Spiel mit 120*: 40 für uns entscheiden. Etwas später stand schon unser zweites Spiel gegen die Barcelona Eagles auf dem Plan. Dies war für uns das entscheidende Spiel, wenn wir uns den zweiten Platz in der Gruppe sichern wollten. Zu Beginn brauchten wir etwas um reinzukommen, aber dann ging es Schlag auf Schlag und wir konnten das Spiel mit 170*:50 mit dem Snitch Catch beenden. Am Abend fand unser letztes Spiel der Gruppenphase gegen die Titans aus Paris statt, was wir leider verloren mit 30:130*. Trotzdem waren wir nach unserem Spieltag mehr als zufrieden, da wir unser Ziel, den zweiten Platz in der Gruppe, erreicht hatten. Danach ging es für uns zurück ins Hostel, wo wir zusammen Spagetti mit Tomatensauce kochten, bevor wir alle müde ins Bett gefallen sind.

Am nächsten Morgen ging es im Achtelfinale gegen die Werewolves of London. Dieses Spiel wurde das knappeste Spiel des ganzen Turnieres für uns, da weder wir noch die Werewolves es schafften einen großen Abstand zum anderen Team aufzubauen. Kurz bevor der Schnatz aufs Feld kam schafften wir es sogar unseren Vorsprung zu erhöhen, aber mit zwei schnellen Aktionen der Werewolves und einem Catch ihrerseits mussten wir uns am Ende doch geschlagen geben. Daher endete das Spiel mit 80*:60 für die Werewolves, die das Turnier am Ende auf dem dritten Platz beenden konnten.

Wir hatten somit nur noch ein Spiel zu spielen, gegen das spanische Team Lumos Compostella, auf dem Programm. In diesem hatten wir noch mal mit zwei kleineren Verletzungen zu kämpfen aber konnte es souverän mit 100 Punkten Vorsprung gewinnen. Da leider keine Zeit mehr war die genauen Platzierungen auszuspielen beendeten wir das Turnier irgendwo zwischen dem 9. Und dem 13. Platz.

Sonntags abends sind wir noch alle gemeinsam was Essen gegangen und am nächsten Morgen ging es leider schon wieder heim.

Wir sind sehr stolz auf unsere Leistung beim EQC, da es uns zeigte, dass sich das harte Arbeiten am Ende ausgezahlt hatte und uns nicht mehr viel dazu fehlt, zu den besten Teams Europas zu gehören. Auch konnten wir einige neue Erfahrungen sammeln und neue Leute kennen lernen. Unser Ziel ist nach dem deutschen Meistertitel die erneute Qualifikation für den EQC 2018 im Herbst.

© 2016 - 2017 Quidditch Passau

Quidditch Passau and its activities are not licensed by, sponsored by or associated with Warner Bros., J.K. Rowling or their affiliates. ‘Quidditch,’ ‘Harry Potter’ and all related names, characters and indicia are trademarks of © Warner Bros. – Harry Potter publishing rights © J.K. Rowling.

Impressum Disclaimer Datenschutzerklärung